Startseite
Vorwort
Grundlagen
Fälle
- Kopf
- Hals
- Thorax
- Mamma
- Abdomen
- Becken
- Knochen
- Gelenke
- Wirbelsäule
- Fälle A - Z
- Blitzlichter
Röntgen-Anatomie
Glossar
Kontakt
Impressum

 
 
Dr. Wolf, Beckelmann und Partner
CT Gelenke
Arthrose des Sternoclaviculargelenks

Anamnese
Die 59 Jahre alte Patientin kommt wegen Schmerzen im rechten Sternoclaviculargelenk und einer deutlichen Verwölbung im Bereich des Gelenks zur CT. Die CT zeigt eine deutliche Arthrose des Gelenkes.
Anatomie
Das Schlüsselbein (Clavicula) ist ein ca. 13 bis 16 cm langer leicht s-förmig gebogener Knochen. Das mediale Ende Extremitas sternalis ist dem Sternum zugewandt, das laterale Ende Extremitas acromialis ist dem Acromion zugewandt. Die Verbindung zwischen Sternum und Clavicula wird als Sternoclaviculargelenk bezeichnet. Es ist ein Kugelgelenk und die einzige gelenkige Knochenverbindung zwischen oberer Extremität und dem Thorax.
Abbildung 1:
Clavicula von oben
Clavicula von oben
Abbildung 2:
Clavicula von unten
Clavicula von unten
Abbildung 2:
Sternoclaviculargelenk
Sternoclaviculargelenk
Definition
Bei einer Arthrose handelt es sich um eine degenerative Veränderung in einem Gelenk durch ein Missverhältnis zwischen Belastung und Belastbarkeit des Knorpels. Typische Lokalisationen sind Wirbelsäule, Kniegelenk, Hüftgelenk und die distalen Gelenke der Hand.
Symptome
→ Bewegungsabhängige Schmerzen
→ Bewegungseinschränkung im fortgeschrittenen Stadium
Radiologische Diagnostik
Durch die Abnutzung und Zerstörung des Knorpels kommt es zu typischen Zeichen auf Röntgenaufnahmen.
 
→ Asymmetrische Verschmälerung des Gelenkspalts
→ Bildung von Osteophyten (reaktive knöcherne Randwülste)
→ Geröllzysten
→ Verformung der Gelenkflächen
→ Fehlstellung des Gelenks
→ Im Endstadium Gelenkversteifung
Untersuchungsprotokoll
1. Patientenvorbereitung
Aufklärung durch den Untersucher. Metallteile aus dem Untersuchungsbereich entfernen. Atemkommando mit dem Patienten vor der Untersuchung üben.
2. Lagerung
Symmetrische Rückenlage, Kopf in Boccoloschale. Arme seitlich am Körper entlang. Gonadenschutz anlegen.
3. Untersuchungsbereich
Schichtanfang: Acromion
Schichtende: Unterrand Sternoclaviculargelenk
Bei Frage nach Tumor oder Entzündung FOV nach dem Ausmaß der Veränderung festlegen.
4. Kontrastmittel
nein
5. Gerätetyp
Multislice-CT
Scanparameter
Phase 1 2 3
       
Scan-Art Top ap Top lat Spirale
Slice in mm 2 2 2
Tabelspeed in mm     4-10
Increment     1,25/2
kV 120 120 140
mA 10/100 10/100 250-300
Time in s     0,75
Kernel Std Std Uhr
Abbildung 4 und 5:
Arthrose des Sternoclaviculargelenkes
Arthrose des Sternoclaviculargelenkes  
(Durch Anklicken der Bilder werden diese in Originalgröße angezeigt)
← zurück zur Übersicht