Startseite
Vorwort
Grundlagen
Fälle
- Kopf
- Hals
- Thorax
- Mamma
- Abdomen
- Becken
- Knochen
- Gelenke
- Wirbelsäule
- Fälle A - Z
- Blitzlichter
Röntgen-Anatomie
Glossar
Kontakt
Impressum

 
 
Dr. Wolf, Beckelmann und Partner
MRT Kopf
Meningeom

Patientendaten
Alter:
Gewicht:
Größe:
Geschlecht:
26 Jahre
70 kg
170 cm
weiblich
Fragestellung
Ausschluss Enzephalomyelitis disseminata bei Sehstörung rechts
Untersuchungsprotokoll
1. Patientenvorbereitung
Aufklärung durch Untersucher, Patient alle Metallgegenstände entfernen lassen, evtl. intravenösen Zugang legen und an Injektor anschließen
2. Lagerung
Kopf voran, bequeme, symmetrische Rückenlage, kein Haut-Haut-Kontakt, Notfallklingel in die Hand geben, Gehörschutz anbieten, Spulenzentrierung auf Nasenwurzel (beim Erwachsenen)
3. Spule
Kopfspule
4. Untersuchungsbereich
Kalottendach bis Foramen magnum
5. Kontrastmittel
Art und Menge: Magnevist® 20 ml
Flowrate: 1,0 ml/s
6. Gerätetyp
1,0 T
7. Messprotokoll
Kurz: T2 tra, FLAIR tra, T2 sag, T1 tra, T1 fs tra+, T1 kor+
8. Nachverarbeitungen/Rekonstruktionen
keine
7. Anmerkungen
Die Sequenzen nach KM können auch als GE-Volumensequenz gefahren werden. TSE/SE-Sequenzen nach KM mit fatsat kombinieren
Abbildung 1 - 3:
Die pathologische Struktur zeigt sich in allen nativen Sequenzen überwiegend isointens zum Hirnparenchym, weist in der T2-Wichtung zentral jedoch eine umschriebene signalintense Zone auf
Meningeom Meningeom Meningeom
Abb. 1: T2 transversal Abb. 2: T2 sagittal Abb. 3: Flair koronar

Abbildung 4 - 5:
In den T1 gewichteten Sequenzen nach KM-Gabe zeigt sich eine ca. 12 bis 15 mm große rechts paraselläre Raumforderung mit einem fast vollständig homogenen Kontrastmittelenhancement allerdings mit Aussparung einer kleinen zentralen Regressionszone. Tumorlokalisation und Kontrastmittelverhalten deuten auf ein Keilbeinflügelmeningeom
Meningeom Meningeom  
Abb. 4: T1 fatsat transversal post KM Abb. 5: T1 fatsat koronar post KM  

Diagnose
Mediales Keilbeinflügelmeningeom rechts
← zurück zur Übersicht