Startseite
Vorwort
Grundlagen
Fälle
- Kopf
- Hals
- Thorax
- Mamma
- Abdomen
- Becken
- Knochen
- Gelenke
- Wirbelsäule
- Fälle A - Z
- Blitzlichter
Röntgen-Anatomie
Glossar
Kontakt
Impressum

 
 
Dr. Wolf, Beckelmann und Partner
Blitzlichter
Konventionelles Röntgen - Multifokales ivasiv-duktales Mammakarzinom

Die 35 jährige Patientin kommt währende der Stillperiode (September 2008) wegen eines suspekten Tastbefundes in der linken Brust zur Mammographie. Es ist die erste Mammographie, Voraufnahmen liegen nicht vor. Der Tastbefund ergibt eine großflächige Induration in der linken Brust oben.
 
Die Mammographie der linken Brust zeigt dissiminierten intraduktalen Kalk in einem Areal von 9 x 6 x 8cam. Die Kalkherde haben eine unregelmäßige Röntgendichte, sie zeigen Fragmentierungen und Aufzweigungen mit teils nodulärem, teils strichförmigem Charakter, insgesamt deutliche Polymorphie.
Der histologische Befund der Stanzbiopsie ergibt ein invasisves duktales Mammakarzinom.
Es erfolgt eine linkseitige Abaltio mammae mit Lymphadenektomie axillär.
 
Aktuell (Oktober 2009) hat die Patientin ausgeprägte Hautmetastasen und Lebermetastasen. Sie wird mit einer Chemotherapie von 6 Zyklen behandelt.
Abbidungen 1 und 2:
Die Pfeile zeigen auf die Pathologie.
Multifokales ivasiv-duktales Mammakarzinom Multifokales ivasiv-duktales Mammakarzinom

Dieser Fall wurde uns freundlicherweise zur Verfügung gestellt von:
Priv. Doz. Dr. med. Hermann König, 73730 Esslingen

← zurück zur Übersicht